Beiboot
Sound

 n.  des Beibootes, Beiboots die Beiboote

Bedeutungen

[1] ein kleines Boot, das auf größeren Wasserfahrzeugen vorgehalten wird, um diese im Notfall verlassen zu können
Herkunft
Determinativkompositum aus bei und Boot
Sinnverwandte Wörter
[1] Rettungsboot
Oberbegriffe
[1] Boot
Beispiele
[1] Die Beiboote wurden herunter gelassen.
[1] „Außerdem ist das Verschwinden des Beibootes damit auch nicht annähernd erklärt.“❬ref❭ ❬/ref❭
[1] „Das Beiboot blieb den ganzen Tag an Land.“❬ref❭ ❬/ref❭
[1] „Die Beiboote liegen regengeschützt in Schuppen am Ufer, sodass die Männer sie schnell ins Wasser wuchten können.“❬ref❭, Seite 131-142, Zitat Seite 139.❬/ref❭
[1] „Er gab Befehl, das Beiboot klarzumachen und zu Wasser zu lassen.“❬ref❭, Seite 238. Englisches Original „Return to Treasure Island“ 1985.❬/ref❭

Übersetzungen

    • Englisch: [1]
    • Französisch: [1]

Referenzen

[1] Wikipedia-Artikel Beiboot
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache Beiboot
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikon Beiboot
[1] The Free Dictionary Beiboot
[*]
[*] canoo.net Beiboot
[1] Duden online Beiboot
Quellen

Substantiv, n

Kasus Singular Plural
Nominativ Beiboot Beiboote
Genitiv Beibootes
Beiboots
Beiboote
Dativ Beiboot
Beiboote
Beibooten
Akkusativ Beiboot Beiboote

Worttrennung

Bei·boot, Bei·boo·te
Aussprache
IPA ˈbaɪ̯ˌboːt, ˈbaɪ̯ˌboːtə
Hörbeispiele: ,
Reime -aɪ̯boːt
Betonung
Be̲i̲boot

zählbar

Kasus Singular Plural
Nominativ das Beiboot die Beiboote
Genitiv des Beibootes, Beiboots der Beiboote
Dativ dem Beiboot den Beibooten
Akkusativ das Beiboot die Beiboote
单数 复数