Liebchen
Sound

 n.  des Liebchens die Liebchen

Bedeutungen

[1] geliebte Frau, Liebste(r)
[2] mit negativer Nebenbedeutung: Affaire, Geliebte
Herkunft
mittelhochdeutsch „liebchin“, belegt seit dem 15. Jahrhundert❬ref❭, Stichwort „lieb“.❬/ref❭
Sinnverwandte Wörter
[1] Darling, Freundin, Herzensdame, Liebling, Schatz, Schätzchen
[2] Affaire/Affäre, Geliebte
Unterbegriffe
[1] Feinsliebchen, Herzliebchen
[2] Soldatenliebchen, Verbrecherliebchen
Beispiele
[1] Der Ausdruck Liebchen wird auch als Kosenamen verwendet.
[2] Sie ist das Liebchen eines Gauners.
[2] „Im Traum hatte er nicht nur mit Rochelle, sondern auch mit seinen einstigen Liebchen amüsiert.“❬ref❭ Englisches Original 1991.❬/ref❭

Referenzen

[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache Liebchen
[*] canoo.net Liebchen
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikon Liebchen
[1,] The Free Dictionary Liebchen
[1,] Duden online Liebchen
Quellen

Substantiv, n

Kasus Singular Plural
Nominativ Liebchen Liebchen
Genitiv Liebchens Liebchen
Dativ Liebchen Liebchen
Akkusativ Liebchen Liebchen

Worttrennung

Lieb·chen , Lieb·chen
Aussprache
IPA ˈliːpçən, ˈliːpçən
Hörbeispiele: ,
Betonung
Li̲e̲bchen

zählbar

Kasus Singular Plural
Nominativ das Liebchen die Liebchen
Genitiv des Liebchens der Liebchen
Dativ dem Liebchen den Liebchen
Akkusativ das Liebchen die Liebchen
单数 复数